Aktionäre sagen Ja

SAP überwindet Hürde bei Ariba-Kauf

30.08.2012
Der Software-Konzern SAP ist der 4,3 Milliarden Dollar (3,4 Milliarden Euro) schweren Übernahme des Cloud-Anbieters Ariba ein Stück näher gekommen.
SAP-Zentrale in Walldorf bei Heidelberg
SAP-Zentrale in Walldorf bei Heidelberg

Die Anteilseigner des US-Unternehmens stimmten am Mittwoch auf einem Aktionärstreffen für das Geschäft, wie die beiden Firmen gemeinsamen mitteilten. Allerdings muss sich SAP noch etwas in Geduld üben. Es steht weiterhin die Freigabe durch die Wettbewerbshüter aus. Das US-Justizministerium prüft den Zusammenschluss eingehend. Die Unternehmen mussten den Termin für den Abschluss der Übernahme bereits vom dritten auf das vierte Quartal verschieben.

SAP hatte den Zukauf im Mai verkündet. Ariba bietet Firmen Handelsnetzwerke an - etwa Plattformen für Ein- und Verkauf. Ariba stützt sich dabei auf die sogenannte Cloud, also auf zentral im Internet oder in Firmennetzwerken laufende Programme und dort gespeicherte Daten. Die Übernahme gilt als wichtiger Schachzug im Ringen mit dem Erzrivalen Oracle . (dpa/tc)