Erweiterte Partnerschaft

SAP-Software gibt es bald auch auf Microsoft Azure

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Microsoft und SAP haben ihre weltweite Partnerschaft erweitert.
SAP hat bereits eine ganze Reihe Mobile Apps für Windows 8 entwickelt und im Windows Store publiziert.
SAP hat bereits eine ganze Reihe Mobile Apps für Windows 8 entwickelt und im Windows Store publiziert.
Foto: Microsoft

Beide Softwarekonzerne wollen laut Mitteilung gemeinsam neue Lösungen in den Bereichen Cloud, Daten und Mobilität bereitstellen. Konkret verbirgt sich dahinter:

  • Voraussichtlich bis zum Ende des zweiten Quartals 2014 werden Microsoft und SAP eine Reihe von SAP-Lösungen (Business Suite, All-In-One, Mobile Platform, Adaptive Server Enterprise sowie die Entwickler-Edition von HANA) auf Microsofts Cloud-Plattforme Azure zertifizieren und unterstützen. Mit dem Tool "SAP Cloud Appliance Library" soll man diese "innerhalb von Minuten" direkt in Azure bereitstellen können.

  • Über Power BI erhält Microsoft Excel ab sofort Anschluss an die Business-Intelligence-Lösungen aus dem BusinessObjects-Portfolio der SAP. Mit einer für das zweite Halbjahr angekündigten neuen Version des SAP Gateway for Microsoft sollen Kunden über Office 365 und Azure auf SAP-Anwendungen und -Daten zugreifen und Geschäftsprozesse automatisieren können.

  • Microsoft und SAP wollen gemeinsam SAP Mobile Apps für Windows und Windows Phone 8.1 (ob das Universal Windows Apps werden, geht aus der Ankündigung nicht hervor) entwickeln und vermarkten, mit den Kunden einfach überall und jederzeit ihrem Geschäft nachgehen können. Verwaltet und gesichert werden diese über Windows Intune und das SAP-Mobile-Secure-Portfolio.

Einige Beispiele der kommenden Lösungen aus der erweiterten Zusammenarbeit wollen die Partner im Rahmen der SAP-US-Hausmesse Sapphire Now vorstellen, die vom 3. bis 5. Juni in Orlando stattfindet.