IT & Business Excellence

NetWeaver Release 7.3

SAP setzt auf smarte Integration

11.11.2010
Ima Buxton arbeitet als freie Redakteurin in München. Sie schreibt schwerpunktmäßig zu Strategie- und Trendthemen.
SAP bringt Anfang 2011 den neuen Netweaver. Die Kunden erwarten von der neuen Version mehr Planungs- und Investitionssicherheit. Der Walldorfer Software-Konzern könnte mit der offenen SAP-Technologieplattform seinen Footprint in der Branche vergrößern.
Foto: John Nyberg, StockXchng
Foto: John Nyberg, StockXchng
Foto: johnnyberg, sxc.hu

Um die SAP-Plattform Netweaver war es lange ruhig gewesen. Die Kunden zeigten sich schon teils verunsichert über die Fortentwicklung der Integrationssoftware. So forderte die auch in SAP-Kreisen viel beachtete Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe (DSAG) auf ihrer Website vom Walldorfer Software-Konzern eine klare Aussage zur "zukünftigen Entwicklung der zahlreichen SAP Netweaver Plattformen". Auf der hauseigenen Technologie-Messe TechEd, die Mitte Oktober in Berlin stattfand, bekannte der Konzern nun Farbe und rückte während der mit Spannung erwarteten Keynote ihres Technikchefs und Vorstandsmitglieds Vishal Sikka mit der Bekanntgabe des neuen Releases 7.3 den Netweaver wieder ins Zentrum der Aufmerksamkeit. "Der Netweaver ist die strategische Plattform für SAP", versicherte Sikka auf der Auftaktveranstaltung der Messe seinen Zuhörern.

Bis zu 40 Prozent mehr Nutzer

Die neue Version der SAP-Technologieplattform wird zu Beginn des kommenden Jahres am Markt erhältlich sein und soll mit umfangreichen Funktionserweiterungen sowie zahlreichen Verbesserungen hinsichtlich Skalierbarkeit, Performance und Usability den Beginn einer neuen Generation markieren, verspricht SAP in einer Stellungnahme. So wurden einige Kernkomponenten des NW wie NW Portal, NW Mobile, NW Composition Environment (CE) und NW Process Integration (PI) komplett überarbeitet. Das neue NW-Release soll überdies Upgrades der SAP Business-Suite ohne Störung des laufenden Betriebs und in stärkerem Maße Java unterstützen. "Mit dem SAP NetWeaver 7.3 verfügen unsere Kunden nun über eine Version der technischen Plattform, bei der alle Module von SAP NetWeaver, also zum Beispiel Prozess-Integration, Business Process Management und Portal, auf ein und derselben Basis laufen ", erläutert Steffen Schad, Leiter Solution Management der SAP NetWeaver Foundation, die vereinheitlichte technische Basis des NW. Einzelnen Mitarbeitern und Teams bietet NW durch Enterprise Workspaces und Duet Enterprise Software überdies zusätzliche Collaboration- und Produktivitätsfunktionen. Bei gleicher Hardwareausstattung könnten nun bis zu 40 Prozent mehr Nutzer auf die aktuelle Netweaver (NW) Plattform zugreifen, betonte Vishal Sikka auf der TechEd.