Mobility und 3-D-Visualisierung

SAP rüstet Branchenpaket für Luft- und Raumfahrtindustrie nach

Sponsored Sponsored
Beitrag in Zusammenarbeit mit SAP
27.12.2012 | von Andreas Schaffry  (Autor) 
Andreas Schaffry
Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und seit 2006 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
SAP peppt sein Branchenpaket für die Luft- und Raumfahrtindustrie mit mobiler Technologie und Funktionen zur 3-D-Produktvisualisierung auf.

Für Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrtindustrie erhöht sich aufgrund der aktuellen Konjunkturlage der Budgetdruck. Sie stehen vor der Aufgabe, Fertigungsprozesse zu optimieren, Kosten zu senken und die Produktqualität zu verbessern. Die Basis dafür wird mit durchgängigen und aufeinander abgestimmten Abläufen zwischen den Konstruktions-, Wartungs- und Logistikabteilungen gelegt.

Arbeitsaufträge per Tablet abrufen

SAP hat deshalb sein Branchenpaket für die Luft- und Raumfahrtindustrie, SAP for Aerospace & Defense (SAP for A&D), um mobile Technologie und Funktionen für die 3-D-Visualisierung von Produkten ergänzt und erweitert. Techniker können durch die Einbindung mobiler Technologie die ihnen zugewiesenen Arbeitsaufträge jetzt direkt auf ihrem Tablet-Computer abrufen.

Zugleich sind sie in der Lage, über das mobile Endgerät aktuelle visuelle Arbeitsanweisungen in 3-D einzusehen, erforderliche Produktionsdaten zu sammeln und abgeschlossene Arbeiten zurück zu melden.