Web

 

SAP kooperiert mit der Postbank

03.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die SAP AG, Walldorf, hat mit der Postbank eine strategische Partnerschaft vereinbart. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam die betriebswirtschaftliche Standardsoftware der SAP für den Einsatz in großen Banken anpassen und unter dem Namen "SAP Banking" bei der Postbank auch bis zum Jahr 2003 im Produktionsbetrieb einführen. Die im Rahmen der Partnerschaft erstellten Produkte sollen alle Standardanwendungen einer großen Retail-Bank unterstützen und eine hochautomatisierte, weitgehend papierlose Abwicklung aller anfallenden Transaktionen ermöglichen.

Die Postbank betreut zehn Millionen Kunden mit vier Millionen Girokonten und 20 Millionen Sparbüchern. Sie verfügt (Postfilialen mitgerechnet) über 14 000 Standorte und weist damit das dichteste und komplexeste Zweigstellennetz einer Bank in Deutschland auf. Die SAP ist bei der Postbank bereits mit einer älteren R/2-Installation vertreten. Verschiedene andere Geldinstitute nutzen bereits die von den Walldorfern angebotene Lösung BCA (Bank Customer Account), auf der "SAP Banking" aufbauen soll.