Web

 

SAP investiert in Prosyst

15.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Kölner Java-Schmiede Prosyst Software AG hat eine Finanzspritze vom Venture-Capital-Fond der SAP AG erhalten. Über die genaue Höhe der Investition wurde Stillschweigen vereinbart. Die 1997 gegründete Prosyst beschäftigt derzeit mehr als 100 Java-Programmierer an den Standorten Köln, Sofia und Atlanta. Jüngstes Produkt der Company ist der Jini-Server (Java Intelligent Network Infrastructure) "mBedded Server", über den sich laut Hersteller Haushalts- oder Unternehmensnetze koordinieren und ans Internet anbinden lassen.