Web

 

SAP im Clinch mit Australiens Winzern

26.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der australische Ableger der Walldorfer SAP AG hat angeblich mit rechtlichen Schritten gegen den Winzerverband Australian Wine Society (AWS) gedroht. Grund ist ein Anwenderbericht, der am 19. März in der CW-Schwesterpublikation "Computerworld Australia" über die SAP-Implementierung bei der AWS erschienen war. Ein Sprecher der Vereinigung hatte die R/3-Installation als "Reinfall" bezeichnet und erklärt, der ERP-Anbieter (Enterprise Resource Planning) habe die Fähigkeiten seines Systems vollkommen übertrieben und falsch dargestellt. Nach Erscheinen der "Computerworld"-Ausgabe meldete sich prompt Tony Harris, Managing Director von SAP Australia, bei der AWS und drohte mit einer Verleumdungsklage. Bislang ist nicht bekannt, ob es sich die beiden Parteien einigen konnten oder ob der Fall vor Gericht geht.