Web

 

SAP ergattert Online-Marktplatz

07.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Robert Bosch GmbH will unter anderem mit den Unternehmen Continental AG, INA Wälzlager Schaeffler oHG und ZF Friedrichshafen AG einen Online-Marktplatz für die Automobilzuliefererindustrie ins Leben rufen. Die Technologie soll die SAP-Tochter SAP-Markets bereit stellen. Mit diesem Deal kann der Walldorfer Softwarekonzern endlich wieder mit einem größeren E-Commerce-Projekt aufwarten. Die Rosinen aus dem Online-Marktplatz-Kuchen haben sich bislang hauptsächlich die Konkurrenten Oracle, Commerce One und Ariba herausgepickt. Das neue Joint Venture unter der Führung von Bosch verhandelt derzeit angeblich über eine Kooperation mit "Covisint", dem Online-Auto-Marktplatz der Automobilgiganten Ford, General

Motors und Daimler Chrysler. Die Technologie für Covisint liefern übrigens die SAP-Mitbewerber Oracle und Commerce One.