IT & Business Excellence

Mobile Business Intelligence

SAP BusinessObjects mobile unterstützt Datenvisualisierung

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Das neue Release von SAP BusinessObjects Mobile ermöglicht die Visualisierung und Analyse von Geschäftsdaten direkt innerhalb der App.
Die aktuelle Version von SAP BusinessObjects unterstützt auch die Datenvisualisierung.
Die aktuelle Version von SAP BusinessObjects unterstützt auch die Datenvisualisierung.
Foto: SAP AG

SAP hat eine neue Version ihrer mobilen Lösung SAP BusinessObjects Mobile für das iPhone und das iPad von Apple auf den Markt gebracht. Das aktuelle Release der mobilen App wartet mit diversen Neuerungen und Erweiterungen auf. Nach Angaben von SAP können Endanwender Business-Intelligence-(BI)-Daten zu Kunden, Produkten oder Arbeitsaufträgen nun innerhalb der Mobilanwendung visualisieren und analysieren.

BI-Analysen online und offline

Die mobile Lösung bietet zudem Funktionalitäten für die Analyse räumlicher und geografischer Informationen sowie für Textanmerkungen wie das Verfassen, Ändern oder für das Unkenntlich-Machen von vertraulichen Zahlen. Ebenso sei jetzt die Zusammenarbeit mit anderen Nutzern möglich, etwa um mit diesen Geschäftsverläufe zu teilen. Die App verbinde sich dazu direkt mit der zentralen SAP-BusinessObjects-Business-Intelligence-(BI)-Plattform und ermögliche Datenauswertungen im Online- sowie im Offline-Modus.

Speziell für das iPad seien personalisierte und anwenderfreundliche Ansichten in einer sicheren Umgebung verfügbar. Über interaktive Dashboard-Funktionen können Nutzer mit iPad-Gesten Inhalte pinchen, zoomen, teilen und mit anderen zusammenarbeiten.

Inhalt dieses Artikels