Stadt und Bezirk

San Francisco rüstet auf auf Office 365

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Gehostete E-Mail von Microsoft nutzt San Francisco schon seit dem Jahr 2011.

Mitte Mai 2011 hatte Microsoft angekündigt, Stadt und Bezirk San Francisco würden für 23.000 Angestellte Exchange Online einführen. Die E-Mail-Lösung aus der Cloud hat San Francisco offenbar so überzeugt, dass jetzt in Redmond ein Upgrade auf Office 365 bestellt wurde, und das sogar für mittlerweile 29.000 Nutzer.

Cable Car in San Francisco
Cable Car in San Francisco
Foto: Thomas Cloer

Die Öffentliche Verwaltung von San Francisco verspreche sich von einer integrierten Plattform auf Basis von Office 365 for Government unter anderem bessere Services für die Bevölkerung in Schlüsselbereichen wie Polizei, Feuer, Rettung und Gesundheit, aber auch geringere IT-Verwaltungskosten, schreibt Microsoft im Firmenblog.