Web

 

Samsung und T-Systems zeigen Handy-TV

05.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Samsung Electronics und die Telekom-Tochter T-Systems zeigen auf dem Medienforum Nordrhein-Westfalen (NRW) terrestrisches mobiles Digitalfernsehen (T-DMB) zum ersten Mal auf einem T-DMB/L-Band-GSM-Mobiltelefon. Eine entsprechende Kooperation hatten beide Firmen zur CeBIT angekündigt. Jetzt präsentieren sie das nach eigenen Angaben weltweit erste und einzige Mobiltelefon, das neben dem GSM-Standard auch DMB-Dienste über das L-Band zwischen 1,4 und 1,5 Gigahertz empfängt.

Die Partner würde diese Technik gern zur Fußballweltmeisterschaft 2006 einführen.Dazu brauchen sie allerdings eine Lizenz und das Plazet der Landesmedienanstalten. Da DAB/DMB bereits erprobt und ein anerkannter Standard des European Telecommunication Standards Institute (ETSI) sei, stünden "die Chancen dafür sehr gut", heißt es.

Das Medienforum NRW wird von der Staatskanzlei NRW und der Landesanstalt für Medien NRW (LfM) gemeinsam ausgerichtet und findet vom 3. bis 5. Juli auf dem Messegelände Köln statt. Samsung und T-Systems präsentieren ihr T-DMB/L-Band-Handy auf dem LfM-Stand in Halle 6.1. (tc)