7-Zoll-Tablet mit Android 4.1

Samsung stellt Galaxy Tab 3 vor

Christian Vilsbeck war viele Jahre lang als Senior Editor bei TecChannel tätig. Der Dipl.-Ing. (FH) der Elektrotechnik, Fachrichtung Mikroelektronik, blickt auf langjährige Erfahrungen im Umgang mit Mikroprozessoren zurück.
Samsung stellt das neue "Galaxy Tab 3" mit 7-Zoll-Display vor. Der Nachfolger des Galaxy Tab 2 (7.0) ist leichter und schlanker geworden. Die Auslieferung soll noch im Mai beginnen.
Das Galaxy Tab 3 ist leichter und schlanker geworden als das Vorgängermodell.
Das Galaxy Tab 3 ist leichter und schlanker geworden als das Vorgängermodell.
Foto: Samsung

Samsungs bisheriges Galaxy Tab 2 (7.0) mit 7-Zoll-Display (10-Zoll-Variante gibt es auch) wurde vor über einem Jahr im Februar 2012 vorgestellt. Beim neuen Galaxy Tab 3 halten sich die technischen Änderungen in Grenzen. So löst der 7-Zoll-Bildschirm unverändert 1024 x 600 Pixel auf. Mit 169 ppi ist die Pixeldichte für ein neues Tablet nicht mehr berauschend.

Der ARM-basierende Dual-Core-Prozessor werkelt im Galaxy Tab 3 nun mit 1,2 statt 1,0 GHz Taktfrequenz. Eine kleine Auffrischung gibt es auch beim Betriebssystem: statt Android 4.0 kommt nun Android 4.1 zum Einsatz. Wann und ob auch Android 4.2 als Update angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Die 4.2er Version ist beispielsweise beim Google Nexus 10 installiert. Zum Speichern von Daten stehen beim Galaxy Tab 3 modellabhängig ein 8 oder 16 GByte großer interner Speicher zur Verfügung. Über den microSD-Kartenslot lässt sich das Datenvolumen um weitere 64 GByte aufstocken. Beim Galaxy Tab 2 (7.0) sind nur maximal 32 GByte via microSD-Karte möglich.

Um multimediale Momente festzuhalten, besitzt das Galaxy Tab 3 eine rückseitige 3,0-Megapixel-Kamera. An der Gehäusefront sitzt noch eine 1,3-Megapixel-Variante für Videochats. Von den bisher veröffentlichten technischen Daten hat sich die Kamera im Vergleich zum Vorgänger geringfügig verschlechtert - das Galaxy Tab 2 besitzt eine 3,2-Megapixel-Kamera. Verbessert wurde dafür die WLAN-Implementation: statt 802.11b/g/n mit einem Band gibt es nun 802.11a/b/g/n mit Dual-Band. Bluetooth 3.0 gibt es dagegen auch schon im Vorgängermodell.

Dafür hat Samsung das Galaxy Tab 3 abgespeckt. Mit 302 Gramm ist es gegenüber den 344 Gramm des Vorgängers rund 40 Gramm leichter geworden. Auch die Gehäusedicke ist von 10,5 auf 9,9 mm geschrumpft. Breite und Höhe haben mit 111,1 x 188 mm gegenüber den 122,4 x 193,7 mm des Vorgängers ebenfalls abgenommen. Der Li-Ion-Akku des Galaxy Tab 3 ist wie schon beim Galaxy Tab 2 auf 4000 mAh dimensioniert. Angaben zur Akkulaufzeit hat Samsung allerdings nicht gemacht.

Samsung bietet das Galaxy Tab 3 (7.0) in der WiFi-Version weltweit ab Mai an. Die 3G-Variante soll im Juni folgen. Angaben zum Preis hat Samsung noch nicht gemacht. Beim noch aktuellen Galaxy Tab 2 (7.0) gibt Samsung in der WiFi-Variante (16 GByte) einen UVP von 459 Euro an. (cvi)