Digitalkamera

Samsung MV800 im Test

12.12.2011
Von Verena  Ottmann
Die Samsung MV800 kommt mit MicroSD-Slot und einem berührungsempfindlichen Bildschirm, der sich um 180 Grad aufklappen lässt. Die weiteren technischen Daten lesen sich dagegen wenig spektakulär. Lesen Sie im Test, wieso uns die Kamera doch beeindruckt hat.

Bei der Samsung MV800 sticht als erstes das aufklappbare Touchdisplay ins Auge, das mit 3 Zoll und einer Auflösung von 288000 Bildpunkten allerdings nur mittelmäßig ausfällt. Da es jedoch die komplette Kamerarückseite einnimmt, können Sie es aufgeklappt als Stativersatz nutzen. Deutlich interessanter und auch innovativer sind dagegen die vielen Extras in der Ausstattung, die die Kamera mit sich bringt.

Ausstattung der Samsung MV800

Neben der "Basis"-Bestückung in Form eines 5fach-Zoomobjektivs mit Weitwinkelbrennweite und optischem Bildstabilisator, einem HD-ready-Videomodus und verschiedenen Motivprogrammen sowie Filtern bietet die Samsung MV800 einige Funktionen, die besonders Kameraneulingen das Fotografieren vereinfachen. So zeigt etwa der "Posenleitfaden" Umrandungen, in die sich die abzulichtende Person einpassen muss, um optimal im Bild zu sein. Andere Funktionen dienen dagegen hauptsächlich zur Unterhaltung: Die Option "Grimasse" beispielsweise verpasst einem Gesicht beim Auslösen eine lange Nase, eine eingefallene Stirn oder einen breiten Mund. Die Veränderung können Sie bereits vor der Aufnahme auf dem Bildschirm begutachten.

AUSSTATTUNG

Samsung MV800

Objektiv: Vergrößerungsfaktor / Brennweite

5fach / 26-130 Millimeter

Sucher

nein

Bildstabilisator

optisch

Bildschirm: Größe / Auflösung / verstellbar

7,62 Zentimeter / 0,29 Megapixel / ja

Blendenvorwahl / Zeitvorwahl

nein / nein

Anschlüsse

USB, HDMI

Anzahl Motivprogramme / Makromodus: minimaler Abstand

25 / 5 Zentimeter

Beim Modus "Selbstporträt" erweist sich besonders das flexible Display als nützlich, das - um 180 Grad Grad aufgeklappt - als Ausrichthilfe dient. Auch einiges, was Sie normalerweise am PC machen würden, ist bei der Samsung MV800 in die Kamera gewandert: Sie können Alben erstellen, auch Themenalben mit dem Motto "Reise", "Hochzeit" oder "Party". Alternativ sind "Storyboards" mit konfigurierbarer Anordnung der Bilder möglich. Die Bilder lassen sich in der Kamera bearbeiten und als Diashow abspielen. Und wer von seinen Werken gar nicht genug kriegt, kann eine einzelne Aufnahme als Hintergrundbild einsetzen.