Web

 

Samsung-Monitor reguliert Helligkeit automatisch

06.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat einen neuen Computerbildschirm entwickelt, der die Helligkeit je nach Anwendung automatisch anpassen kann. Die so genannte "Magic-Bright"-Funktion sorgt dafür, dass auf dem Monitor dargestellte Texte eher abgedunkelt und Entertainment-Programme sehr hell dargestellt werden. Für das Surfen im Internet wählt der Bildschirm eine mittlere Helligkeitsstufe, die für die typische Mischung aus Texten und Bildern optimal sein soll. Mit der "Higlight-Zone-II"-Funktion können digitale Videofilme, die in einem Mediaplayer laufen, heller dargestellt werden.

Zunächst ist ein 17-Zoll-Modell namens "765MB" mit 85 KHz erhältlich, der bereits jetzt bestellt werden kann. Einen Preis nannte der Hersteller jedoch noch nicht. Im Sommer will Samsung dann einen weiteren 17-Zoller mit Magic-Bright-Funktion herausbringen: Der "757MB" wird mit 96 KHz auf den Markt kommen. Für den Herbst ist schließlich die Einführung des 19-Zoll-Modells "957MB" mit 96 KHz geplant. Auch für diese Monitore stehen die Preise noch nicht fest. (ka)