Serie 830

Samsung kündigt neue SSD-Familie für Endkunden an

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Samsung hat die Gamescom in Köln genutzt, um seine neue SSD-Familie "Serie 830" für Endkunden zu präsentieren.
Samsung liefert die Serie-830-SSDs mit einem vollständigen Upgrade-Kit.
Samsung liefert die Serie-830-SSDs mit einem vollständigen Upgrade-Kit.
Foto: Samsung

Mit einer SATA-3.0-Schnittstelle ausgestattet ermöglichen die Modelle der Serie 830 mit einer theoretischen maximalen Datenrate von 6 Gigabit pro Sekunde einen gegenüber herkömmlichen Festplatten deutlichen Leistungszuwachs von PC und Notebook. Die neuen SSDs sind außerdem mit einem umfangreichen Softwarepaket ausgestattet, das unter anderem die neueste Version des Tools "SSD Magician" und eine Vollversion von "Norton Ghost" zum Klonen, Sichern und Wiederherstellen von Daten beinhaltet.

Die Flash-Chips stecken in einem schwarzen Gehäuse aus gebürstetem Aluminium, der orangefarbene Rahmen kennzeichnet die Geräte als SSDs von Samsung. Die neuen SSDs arbeiten mit einem proprietären Firmware-Algorithmus der koreanischen Herstellers, der entscheidend für die zuverlässige Leistung sein soll. Samsung ist der einzige SSD-Hersteller, der die verwendeten Hard- und Software-Komponenten selbst entwirft und baut.

Die Serie 830 soll im Oktober 2011 in den Handel kommen. Die SSDs sind dann mit Kapazitäten von 64, 128, 256 oder 512 Gigabyte erhältlich. Preise wurden noch nicht mitgeteilt.