Web

 

Samsung kauft fünf Prozent von Symbian

18.02.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Wie der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung auf der Mobilfunkfachmesse 3GSM bekannt gab, will das Unternehmen für 27,2 Millionen Dollar einen fünfprozentigen Anteil an Symbian erwerben. Der Handy-Betriebssystemhersteller wird bei dem Deal mit 544 Millionen Dollar bewertet. Samsung befindet sich in guter Gesellschaft, nachdem bereits die Mobiltelefonhersteller Nokia, SonyEricsson, Siemens, Motorola, Matsushita (Panasonic) und der ehemalige Mutterkonzern Psion Anteile an dem 1998 gegründeten Konsortium halten.

Samsung hat Symbians Betriebssystem im Oktober vergangenen Jahres offiziell lizenziert. Parallel führt der weltweit drittgrößte Handyhersteller aber bereits Mobiltelefone mit PalmOS sowie Microsofts Windows-basierter Smart Phone und Pocket PC Phone Edition im Angebot. (mb)