Metall und Glas

Samsung Galaxy S6 goes Xperia

20.01.2015
Project Zero nennt Samsung sein neues Flaggschiff intern, als Galaxy S6 wird es im Frühjahr erscheinen. Ein neuer Bericht macht Hoffnung, dass der Hersteller seinen Plan des rundum neu gestalteten Smartphones wahr werden lässt - auch wenn sich Parallelen zu Sonys Xperia-Reihe und dem iPhone andeuten.
Anders als beim Vorgänger Galaxy S5 (Foto) soll das Galaxy S6 kein Plastikgehäuse erhalten.
Anders als beim Vorgänger Galaxy S5 (Foto) soll das Galaxy S6 kein Plastikgehäuse erhalten.

Dass sich Samsung langsam aber sicher vom verpönten Plastikgehäuse seiner Smartphones löst, wurde nicht zuletzt beim Galaxy Alpha und demGalaxy Note 4, noch mehr bei der neuen Galaxy-A-Serie deutlich. Auch, dass das neue Flaggschiff-Smartphone Galaxy S6 nicht wie seine Vorgänger im Kunststoffgewand erscheinen wird, gilt bislang als relativ sicher. Jetzt meldet das südkoreanische Nachrichtenmagazin Ddaily, dass Samsung vor allem auf zwei Werkstoffe beim erhofften Heilsbringer setzen wird: Metall und Glas.

Laut dem Bericht soll sowohl die Rückseite als auch die Front aus Glas - vermutlich mit dem bei Galaxy Alpha und Galaxy Note 4 bereits eingesetzten Gorilla Glas 4 - bestehen, während der Rahmen aus Metall gefertigt ist. Damit kommt für Samsung offenbar auch keine solche Zwischenlösung wie bei den zuletzt vorgestellten Top-Geräten infrage, die trotz ihres metallenen Rahmens stets mit einer Plastikabdeckung auf der Rückseite ausgestattet waren. Der Hersteller scheint sich dann aber auch von einem der Vorzüge der eigenen Smartphones zu lösen: der abnehmbaren Rückseite samt austauschbarem Akku.

Bei der Beschreibung des Erscheinungsbilds des Galaxy S6 - Bilder, die dieses Gerücht belegen, gibt es natürlich noch nicht - werden Erinnerungen an das seit geraumer Zeit von Sony eingesetzte Omnibalance-Design der Xperia-Flaggschiffe geweckt, aber auch an dasiPhone 4 von Apple. Auch der chinesische Hersteller Xiaomi hat mit dem Mi Note ein Smartphone mit zwei Glasseiten und Metallrahmen vorgestellt. Dort ist das Glas auf der Rückseite an den langen Kanten deutlich sichtbar gebogen.

powered by AreaMobile