Besser spät als nie

Samsung Galaxy S2 erhält Android 4.1.2 Jelly Bean

23.01.2013
Samsung hat mit der Auslieferung der Android-Version 4.1.2 Jelly Bean für das Galaxy S2 (GT-I9100) begonnen. Zurzeit erhalten Nutzer in Spanien das Update, das neben Bug-Fixes auch neue Funktionen auf das ehemalige Flaggschiffmodell bringt.
Samsung Galaxy S II
Samsung Galaxy S II
Foto: Samsung

Erste Informationen zum Jelly-Bean-Update für das Galaxy SII hatte Samsung bereits Anfang dieses Monats veröffentlicht. Neben Bug-Fixes und einem Performance-Schub durch das Project Butter kommt mit der neuen Software auch eine neue Version der Benutzeroberfläche Touchwiz mit den vom Galaxy S3 bekannten Features wieSmart Stay, Popup Play und Direct Call auf das Smartphone. Zu den Neuerungen gehören auch die von Google entwickelten Verbesserungen wie der Homescreen mit in der Größe veränderbaren Widgets, ein erweiterter Zugriff auf Anwendungen über das Benachrichtigungsmenü und der Assistenzdienst Google Now. Außerdem erweitert das Firmware-Update die Kamera-App des Galaxy S2 um neue Funktionen.

Das Blog "Sammobile" berichtet, dass Nutzer in Spanien jetzt als erste nach und nach das Update erhalten. In Kürze dürften dann auch Besitzer des Samsung Galaxy S2 in Deutschland über die PC-Software Kies oder über die Funkschnittstelle des Smartphones (over the Air) das Firmware-Update aufspielen. Ungeduldige mit der entsprechenden Erfahrung können die neue Firmware auch schon jetzt von der Sammmobile-Website herunterladen und sie mit Hilfe des PC-Tool Odin zum Flashen oder Rooten eines Android-Smartphones auf ihrem Gerät aufspielen.

Ob das Update mit der Buildnummer JZO54K auch die Exynos-Sicherheitslücke auf dem Galaxy S2 schließt, ist bislang nicht bekannt. Das Samsung Galaxy S2 war im Frühjahr 2011 vorgestellt worden und eines der bislang erfolgreichsten Smartphones von Samsung. Innerhalb der 20 Monate im Markt verkaufte sich das Gerät über 40 Millionen Mal.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Mobile & Apps' bestellen!
 

Timo
Hab ich mich auch schon gefragt. Das wünsche ich mir schon sehr weil ich die sd karte gerne nutzen möchte und ich so nur den usb-speicher hauptsächlich nutzen kann.

Christian
Ob man mit Jelly Bean endlich auch wieder externe SD-Karten nutzen kann? Mit "Ice Cream Sandwich" war es ja nicht mehr möglich, Apps auf die SD-Karte zu verschieben, womit die SD-Karte quasi nutzlos wurde und die Nutzer genötigt waren, die teureren, mit mehr Speicher ausgerüsteteten Tab-/Handy-Modelle zu kaufen.

comments powered by Disqus