Mobile World Congress 2016: Facebook und Samsung

Samsung enthüllt Galaxy S7 und S7 Edge

Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Im Vorfeld des Mobile World Congress stellte Samsung seine neue Galaxy-S7-Generation vor. Zudem zeigten die Koreaner eine 360 Grad Kamera und gingen mit Facebook eine VR-Partnerschaft ein.
Das Samsung Galaxy S7 und S7 edge sind die neuen Flaggschiffe der Company.
Das Samsung Galaxy S7 und S7 edge sind die neuen Flaggschiffe der Company.
Foto: Samsung

Mit dem Galaxy S7 und dem Galaxy S7 edge will Samsung an die Erfolgs-Story seiner Galaxy S-Serie anknüpfen, die zu einer der bekanntesten Smartphone-Serien der Welt gehört. Insbesondere die Kameras der neuen Flaggschiff-Smartphones sind ein Highlight.

Mit viel Tamtam präsentierte Samsung am Vorabend des MWC die neue Galaxy-Reihe.
Mit viel Tamtam präsentierte Samsung am Vorabend des MWC die neue Galaxy-Reihe.
Foto: Samsung

Das Galaxy S7 und S7 edge besitzen eine neue Dual-Pixel-Technologie, die für einen schnellen Autofokus sorgt. Dank der F1.7-Offenblende gelingen auch bei dunklen Lichtverhältnissen gestochen scharfe Bilder. Ein weiteres Highlight ist die IP68-Zertifizierung. Damit hält das Smartphone bis zu einer halben Stunde dem Wasser stand. Ebenso wurde laut Samsung gegenüber dem Vorgänger die Leistungsfähigkeit des Akkus verbessert, so dass er im Alltag länger durchhalte.

Technische Daten

Das Innenleben des neuen S7.
Das Innenleben des neuen S7.
Foto: Samsung

So verfügt das S7 über einen 3000mAh Akku, während im S7 edge ein Akku mit 3600mAh Kapazität verbaut ist. Per Schnellladefunktion sollen sich die Geräte in etwa 90 beziehungsweise 100 Minuten aufladen lassen. Nach Angaben von Samsung ist die CPU der 7er Baureihe bis zu 30 Prozent schneller als im Vorgänger. Für den Grafikprozessor gibt Samsung eine bis zu 64 Prozent höhere Leistung an. Ferner wurde der Arbeitsspeicher von 3 auf 4 GB erhöht. Positiv dürften viele User finden, dass Samsung endlich wieder einen Micro-SD-Slot verbaut, so dass der User seinen Speicher erweitern kann. In der Vergangenheit hatte der Verzicht Samsung viel Kritik eingebracht.

Gear 360

Die Gear 360 ist Samsungs erste 360 Grad Kamera.
Die Gear 360 ist Samsungs erste 360 Grad Kamera.
Foto: Samsung
Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt - Foto: ArtFamily - shutterstock.com

Datenzugriff mobil - aber bitte geschützt

Gleichzeitig mit dem Galaxy S7 stellte Samsung auf dem MWC in Barcelona mit der Gear 360 eine 360-Grad-Kamera vor. Mit der Gear 360 kann jeder Anwender eigene 360-Grad-Fotos und -Videos erstellen. Dabei wartet die Kamera mit einer Blende von 2.0 auf. Mit der Gear 360 bietet Samsung in Sachen VR alles aus einer Hand an: ein VR-Headset in Form der Gear VR und eine Kamera für eigene 360-Grad-Produktionen.

Mark Zuckerberg gibt Samsung mit der Facebook-Software oculus Schützenhilfe.
Mark Zuckerberg gibt Samsung mit der Facebook-Software oculus Schützenhilfe.
Foto: Samsung

Während LG von Google Schützenhilfe in Sachen VR erhält, hat Samsung, um seine VR-Produkte zu vermarkten, in Mark Zuckerberg einen wichtigen Verbündeten gefunden. Um das VR-Erlebnis auf Facebook zu ermöglichen, liefert das Social Network die Software oculus. In Barcelona lobte Zuckerberg die Kombination aus Gear 360 und Oculus als die ideale Plattform zur Schaffung von VR-Inhalten.