Neue Marke für Enterprise-Smartphones

Samsung entdeckt die Business-Biene

Manfred Bremmer beschäftigt sich mit (fast) allem, was in die Bereiche Mobile Computing und Communications hineinfällt. Bevorzugt nimmt er dabei mobile Lösungen, Betriebssysteme, Apps und Endgeräte unter die Lupe und überprüft sie auf ihre Business-Tauglichkeit. Bremmer interessiert sich für Gadgets aller Art und testet diese auch.
Um Geschäftskunden auf seine neue Reihe an Designer-Business-Smartphones aufmerksam zu machen, hat Samsung nun in Europa die Marke BizBee gelauncht.

Die BizBee-Smartphones adressieren laut Samsung den geschäftigen Manager, der ein Business-Handy mit bester Performance benötigt - sieben Tage, 24 Stunden und an jedem Ort. Die Geräte orientieren sich entsprechend an die Anforderungen der Zielgruppe, indem sie etwa den Zugriff auf E-Mails und Anwendungen erlauben und eine vollständige Qwertz-Tastatur besitzen.

Erstes BizBee-Smartphone: Das Samsung i780.
Erstes BizBee-Smartphone: Das Samsung i780.

In der entsprechenden Marketing-Kampagne "BizBee - Business unlimited" werden die Qualitäten der Samsung-Reihe exemplarisch an einer Geschäftsfrau dokumentiert, die an einem Ort in der Wüste - also offensichtlich weit von ihrem Büro entfernt - über ihr BizBee-Smartphone mit ihrem Office verbunden ist. Zum ersten BizBee-Smartphone wurde das Samsung i780 auserkoren - aufgefrischt mit Windows Mobile 6.1.