WLAN-11ad

Samsung arbeitet an kommerzieller Nutzung von High-Speed-WLAN-Standard

13.10.2014
WLAN-11ac wird noch längst nicht von jedem Internet-Router unterstützt, da bereitet Samsung bereits an einer Technik für die drahtlose Übertragung auf einem 60-GHz-Band nach WLAN-11ad. Mit dem noch nicht freigegebenen Funkstandard sollen Übertragungsraten von bis zu 4,6 Gigabit/s erreicht werden – allerdings unter einer Einschränkung.
Foto:

Wie Samsung am Sonntag verlauten ließ, realisiert der Hersteller über den WLAN-11ad genannten neuen Standard im 60 GHz-Bereich Download-Raten von bis zu 4,6 Gigabit/s oder 575 Mbits im Upload. Damit würde der bislang als schnellster Standard geltende WLAN ac um das Fünffache übertroffen - auf dem über das 2,4-GHz-, bzw. 5-GHz-Band derzeit Übertragungsraten von maximal 866 Mbit/s (Download) bzw. 108 Mbit/s möglich sind.

Die 60-GHz-Technologie soll außerdem das uneingeschränkte Surfen mehrerer Geräte im gleichen Netzwerk ermöglichen - Störungen durch Geräte in denselben Kanälen gehörten damit der Vergangenheit an und auch den praktischen Datendurchsatz würde deutlich ansteigen. Wie bei den aktuell genutzten 2,4-GHz- und 5-GHz-Bändern soll auch das 60-GHz-Band als lizenzfreie Trägerwelle dienen. Samsung bereitet nach eigenen Angaben erste Geräte, die mit dem neuen Standard ausgestattet sind, bereits für einen Launch im frühen Jahr 2015 vor. Dazu zählen neben solchen aus dem Bereich Telekommunikation - Smartphones und Tablets nicht ausgeschlossen - auch Geräte, die im Internet der Dinge verankert sind.

Die Einsatzmöglichkeiten von 802.11ad sind vielfältig.
Die Einsatzmöglichkeiten von 802.11ad sind vielfältig.
Foto: WiGig

Ein Nachteil, der sich aus einer solch hohen Frequenz von 60 GHz ergibt, ist allerdings die geringe Reichweite. So wurde der WLAN-ad-Standard bereits im Jahr 2012 erstmals als experimenteller Standard vorgestellt, damals aber eine maximale Reichweite von zehn Metern angegeben. Außerdem verringere sich der Datendurchsatz, sobald Mauern das direkte Sichtfeld zwischen Sender und Empfänger gestört wird. Um diesen Sachverhalt zu umgehen, hat Samsung eine nach Beamforming-Technologie konzipierte Antenne angekündigt, die diesen Effekt verringern soll.

Denkbar ist, dass WLAN ad aufgrund dieser Einschränkung im Heimnetzwerk eher eine untergeordnete Rolle spielen wird, stattdessen vor allem von großen Unternehmen, wissenschaftlichen und medizinischen Einrichtungen genutzt wird.

powered by AreaMobile