Web

 

Sam Wyly erhält prominente Rückendeckung

21.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der texanische Investor und frühere Software-Manager Sam Wyly hat bei seinem Ansinnen, die gegenwärtige Chefetage von Computer Associates zumindest teilweise abzulösen, prominente Unterstützung erhalten. Die einflussreiche Institutional Shareholder Services Inc. mit Sitz in Rockville, Maryland, erklärte, Wylys Vorhaben bedeute "substanzielle Vorteile, ohne das Geschäft von Computer Associates signifikant zu gefährden". Zuvor hatten bereits die Berater von Proxy Monitor sowie die Pensionsverwaltung California Public Employees´ Retirement System (Calpers) ihre Unterstützung für Wylys Umsturzpläne angekündigt.

Wylys Firma Ranger Governance wollte ursprünglich mit zehn Gegenkandidaten (inklusive Wyly selbst) auf der Hauptversammlung von CA am 29. August gegen den amtierenden Vorstand antreten. In der vergangenen Woche wurde die Zahl der Wyly-Männer auf vier reduziert (Computerwoche online berichtete).