IBM-Gehälter

Sam Palmisano streicht 21 Millionen Dollar ein

Alexander Freimark wechselte 2009 von der Redaktion der Computerwoche in die Freiberuflichkeit. Er schreibt für Medien und Unternehmen, sein Auftragsschwerpunkt liegt im Corporate Publishing. Dabei stehen technologische Innovationen im Fokus, aber auch der Wandel von Organisationen, Märkten und Menschen.
IBM-Chef Sam Palmisano muss sich nicht vor der Krise fürchten. Er konnte 2008 knapp 21 Millionen Dollar Kompensation einstreichen - wie schon 2007.
Sam Palmisano, CEO von IBM, hat 2008 gut verdient.
Sam Palmisano, CEO von IBM, hat 2008 gut verdient.

Sam Palmisano, Chairman und CEO von IBM, hat laut eines Berichts des Konzerns an die Börsenaufsicht SEC im Jahr 2008 ziemlich genau 20,96 Millionen Dollar eingestrichen. Die Vergütung setzt sich zusammen aus einem Gehalt von 1,8 Millionen Dollar, einem Leistungsbonus von 5,5 Millionen Dollar sowie Aktien-Optionen und weiteren Zuwendungen, darunter die Nutzung eines Firmen-Jets im Gegenwert von 494.000 Dollar. Die Summe ist allerdings kaum höher als im Vorjahr: 2007 konnte Palmisano 20,91 Millionen Dollar verbuchen.

Der Gewinn von IBM stieg im Jahr 2008 um 18 Prozent auf 12,3 Milliarden Dollar, der Umsatz verbesserte sich um fünf Prozent auf 103,6 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Vor sechs Jahren hatte Palmisano lediglich 5,9 Millionen Dollar verdient.