Web

 

Salesforce.com verzeichnet Nachfrageschub

07.10.2004

Salesforce.com, Anbieter von Mietsoftware für das Customer-Relationship-Management (CRM), hat im Verlauf eines Jahres seine Kundschaft um 85 Prozent von rund 100.000 auf etwa 185.000 Abonnenten ausgebaut. Insgesamt hatte der Dienstleister zum 30. September 12.000 Unternehmen unter Vertrag. Das entspricht einer Steigerung von 62 Prozent gegenüber dem Stand von Ende September 2003.

Zu den Kunden zählen Unternehmen wie AMD, America Online (AOL), sowie der Autovermieter Avis/Budget. Salesforce.com ist seit Juni dieses Jahres an der Börse gelistet. Der Aktienkurs konnte zunächst zulegen, brach aber knapp einen Monat später um 27 Prozent ein, als das Unternehmen eine für die Analysten enttäuschende Prognose für das Geschäftsjahr 2005 ablieferte. Im August legte der Softwarevermieter aktuelle Zahlen vor: Der Nettogewinn wurde im Ende Juli abgelaufenen Quartal mit 1,2 Millionen Dollar gegenüber dem Vorjahreszeitraum nahezu verzehnfacht. Die Einnahmen kletterten um 88 Prozent auf 40,6 Millionen Dollar und lagen damit leicht über den Markterwartungen. Allerdings nähren die hohen Vertriebs- und Marketingkosten Zweifel am nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg von Salesforce.com. (jha)