Benioff auf Deutschlandtour

Salesforce.com und Telekom sind Partner

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Marc Benioff, CEO von Salesforce.com, ist heute im Rahmen einer "Salesforce1 World Tour" in München und verkündete dort eine strategische Partnerschaft mit der Deutschen Telekom.

Die allerdings ist kalter Kaffee von der CeBIT, der anlässlich des Benioff-Besuchs wieder aufgewärmt wurde - den gemeinsamen Vertrieb der CRM-Plattform "Salesforce1" sowie die Nutzung von T-Systems-Rechenzentren durch Salesforce.com hatten beide Unternehmen bereits im März in Hannover angekündigt.

Salesforce-Chef Marc Benioff auf der Hausmesse Dreamforce 2013
Salesforce-Chef Marc Benioff auf der Hausmesse Dreamforce 2013
Foto: Thomas Cloer

T-Systems wird jedenfalls "bevorzugter" Vertriebspartner von Salesforce.com in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und irgendwann einmal auch für EMEA (Europa, Nahost und Afrika). "Die strategischer Partnerschaft mit der Großkundensparte der Telekom ist ein wichtiger Schritt, den deutschen Markt fit für die Cloud zu machen und untermauert unser Engagement in der Region", sagt Benioff.

Rechentzentrum von T-Systems in Biere, Sachsen-Anhalt, Modellansicht
Rechentzentrum von T-Systems in Biere, Sachsen-Anhalt, Modellansicht
Foto: Telekom

Die Telekom eröffnet heute in Biere (kein Witz) "Deutschlands modernstes Rechenzentrum" und setzt die CRM-Lösungen von Salesforce.com nach eigenen Angaben bereits selbst ein, "um Kundennähe und Produktivität zu erhöhen". Wenn man das nur mal merken würde an der Hotline oder bei @Telekom_hilft…