Web

 

Salesforce.com plant Online-Börse für Applikationen

13.09.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Salesforce.com gelang es am gestrigen Montag, trotz der milliardenschweren Übernahme des Rivalen Siebel durch Oracle noch ausreichend Aufmerksamkeit auf sich zu lenken. Der Anbieter von CRM-Software (CRM - Customer Relationship Software) auf Mietbasis kündigte den mehr als 3000 Besucher der Dreamforce-Anwenderkonferenz in San Francisco an, er plane eine "Ebay-ähnliche" Online-Plattform für Applikationen.

"AppExchange revolutioniert die Entwicklung, Vermarktung und Integration von Anwendungen", erklärte Firmenchef und -Gründer Mark Benioff. Mit AppExchange hätten die Kunden nun die Möglichkeit, den Erfolg ihrer CRM-Lösung auf alle für sie wichtigen Geschäftsbereiche zu übertragen. Benioff verglich AppExchange mit der Musikplattform iTunes von Apple. "Genauso wie erst iTunes das Potenzial des iPod ausgeschöpft hat, wird auch AppExchange den 316.000 Anwendern der Lösungen von Salesforce.com ein Forum für Weiterentwicklung und Innovation sein."

An den Start gehen soll die Plattform im Herbst zusammen mit der "Winter 2006 Edition" von Salesforce.com. Bereits jetzt stehen 70 Anwendungen auf www.salesforce.com/appexchange/ zum Test bereit. 35 davon stammen von Salesforce.com selbst; die übrigen, darunter auch Applikationen zur Rekrutierung und andere HR-Funktionen, haben verschiedene Softwarepartner beigesteuert. (mb)