Mobiles Kunden-Management

Salesforce.com bringt SaaS-CRM auf das iPhone

Vice President Software & SaaS Markets PAC Germany
Der Anbieter einer On-Demand-Software und -Entwicklungsplattform Salesforce.com hat seine CRM-Applikationen an das iPhone von Apple angepasst.

Wie eine Reihe anderer CRM-Anbieter zuvor bietet nun auch der CRM-Vermieter Salesforce.com eine iPhone-fähige Lösung an. Sowohl die Web-basierende CRM-Applikationen als auch die auf der Mietplattform verfügbare Entwicklungsumgebung Force.com unterstützen das Apple-Telefon. Laut Hersteller sind somit auch die von Partnern entwickelten Softwaremodule, die auf Force.com verfügbar sind, für iPhone-Nutzer zugänglich.

"Salesforce Mobile for iPhone" ermöglicht es CRM-Anwendern, neben Kundendaten und Geschäftsmöglichkeiten auch E-Mails abzurufen und zu telefonieren. Die Kommunikation können sie dabei über die die CRM-Oberfläche initiieren.

Kunden der "Salesforce Unlimited Edition" können Salesforce Mobile kostenlos über Apples App Store auf ihr iPhone herunter laden.

Kunden der "Salesforce Enterprise Edition" oder "Salesforce Professional Edition" finden auf einer speziellen Website weitere Informationen.

Eine Anpassung an das iPhone hatten auch andere Softwarehäuser vorgestellt, darunter die Update Software AG, Demand Software Solutions, Etelos sowie der mit Salesforce.com konkurrierende SaaS-Spezialist Netsuite vorgestellt. Auch der CRM-Hersteller CAS Software AG arbeitet an einem solchen Client.