Ex-Microsoft-Manager

Said Zahedani ist neuer Helion-Mann bei HP Deutschland

Thomas Cloer war viele Jahre lang verantwortlich für die Nachrichten auf computerwoche.de.
Er sorgt außerdem ziemlich rund um die Uhr bei Twitter dafür, dass niemand Weltbewegendes verpasst, treibt sich auch sonst im Social Web herum (auch wieder bei Facebook) und bloggt auf teezeh.de. Apple-affin, bei Smartphones polymorph-pervers.
Said Zahedani übernimmt die Leitung von HPs Cloud-Geschäftsbereich in Deutschland.

Auf dem neuen Posten soll Zahedani einer Mitteilung zufolge den direkten und indirekten Vertrieb des "Helion"-Portfolios mit Fokus auf Cloud-Infrastruktur, -Software und flankierenden Dienstleistungen verantworten und das Partner-Ökosystem für Helion ausbauen. Der Manager kommt von Microsoft, wo er zuletzt als General Manager Developer Experience & Evangelism für Entwicklerplattformen und Cloud in der Region APAC verantwortlich war. Bei HP Deutschland folgt er auf Klaus Berle, der als Enterprise Service Director auf die EMEA-Ebene gewechselt ist.

Said Zahedani leitet künftig die Cloud-Geschäfte von HP in Deutschland.
Said Zahedani leitet künftig die Cloud-Geschäfte von HP in Deutschland.
Foto: HP

Zahedani hatte von 2003 bis 2012 als Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland das Entwickler- und Partner-Ökosystem für Microsofts Entwicklerplattformen und -technologien aufgebaut. Davor hatte der promovierte Informatiker an der TU Darmstadt sowie für das Debis Systemhaus und die IBM gearbeitet. Bei Big Blue leitete er vor seinem Wechsel zu Microsoft zuletzt die Presales-Organisation für die Websphere-Middleware in der DACH-Region. HP setzt für seine hybriden Cloud-Angebote unter anderem auf die Open-Source-Projekte OpenStack und Cloud Foundry.