Sagem my700X ContactLess funkt über NFC

30.03.2007
Sagem hat mit dem my700X ContactLess ein Handy mit integriertem NFC-Chip vorgestellt, mit dem bargeldlos bezahlt oder Informationen von entsprechenden Basistationen abgerufen werden können. Über Preis und Verfügbarkeit machte der Hersteller keine Angaben.

Mit dem my700X präsentierte Sagem im Februar 2006 einen Multimedia-Barren, dessen Features bereits zur damaligen Zeit lediglich Midrange-Charakter hatten und auch in der Neuauflage als my700X ContactLess nur bedingt überzeugen. Jedoch geht es bei diesem Modell weniger um die gängigen Technikbausteine, die auch in anderen Mobiltelefonen zu finden sind. Die Franzosen konzentrieren sich stattdessen auf die Nahfunk-Technik NFC (Near Field Communication), mit der das Handy zur elektronischen Geldbörse avanciert.

Die Anwendung der Technik ist so einfach wie innovativ: Zum Bezahlen hält man sein Endgerät in die Nähe eines Scanners, anschließend erfolgt die Eingabe der PIN. Nach einem zweiten Scannen wird die Zahlung durchgeführt. Ebenso fungiert das Handy im öffentlichen Nahverkehr als Fahrschein - auch hier wird das Gerät an einen entsprechenden Scanner gehalten. Die Anwendung ist nur lokal mit einer Entfernung von fünf Zentimetern zwischen Sensor und Telefon möglich.

Bei NFC hört die Innovationsfreude der Franzosen allerdings auf. So verfügt das Display über eine Auflösung von 176x220 Pixeln mit einer Farbtiefe von 16 Bit. Auch die Kamera ist unteres Mittelmaß und löst Bilder mit 1,3 Megapixeln (1280s1024 Pixel) auf.

Inhalt dieses Artikels