S60 FeaturePack 1: Neue Features für mehr Komfort

23.10.2006
Speziell fürs kommende N95 passt Nokia seine S60-Plattform an. Neben einigen optischen Aufwertungen, FOTA- und Device-Management-Funktionen wird auch der leistungsfähige Browser um einige Features aufgewertet.

Im Rahmen der Symbian Smartphone Show stellte Nokia die neuste Version seines Symbian-basierten Betriebssystems S60 vor. Das unter dem offiziellen Namen "S60 3rd Edition Feature Pack 1" erscheinende System steht ab sofort Entwicklern und Geräteherstellern mit entsprechender Lizenz zur Verfügung und kann für neue Smartphones verwendet werden. Im Hinblick auf die neue Generation von Nokias N-Series wurden einige Verbesserungen an der grafischen Nutzeroberfläche vorgenommen.

Darüber hinaus gibt's jetzt auch endlich eine Feature, das sich viele Nutzer der Plattform schon lange sehnlichst herbeiwünschen: die Firmware ihres Geräts wird sich mit FeaturePack 1 auch über die Luftschnittstelle updaten lassen. FOTA (Firmware-Update over the Air) ist die gängige Abkürzung für diese Technologie, die beispielsweise Sony Ericsson schon seit längerem in seinen Geräten bereithält und die auch bei Windows Mobile 5 schon zum Einsatz kommt.

Doch die meisten Neuigkeiten spendiert Nokia dem selbst entwickelten Browser. Was bei älteren Smartphones wie dem N80 noch für Verwirrung sorgte, war die Trennung zwischen HTML und WAP-Browser. Mit zwei Web-Applikationen auf seinem Telefon waren viele Nutzer etwas überfordert. Feature Pack 1 führt die beiden nun zusammen, sodass man sowohl auf WAP(WML)- als auch auf (X)HTML-Inhalte über ein einziges Frontend zugreifen kann.

Inhalt dieses Artikels