Brocade-Studie Energieeffizienz

RZ-Energieverbrauch sinkt trotz großen Kostendrucks kaum

Jan-Bernd Meyer betreut als leitender Redakteur Sonderpublikationen und -projekte der COMPUTERWOCHE. Auch für die im Auftrag der Deutschen Messe AG publizierten "CeBIT News" ist Meyer zuständig. Inhaltlich betreut er darüber hinaus Hardware- und Green-IT- bzw. Nachhaltigkeitsthemen sowie alles was mit politischen Hintergründen in der ITK-Szene zu tun hat.   
Die gute Nachricht zuerst: Das Bewusstsein in Konzernen ist gestiegen, Green IT nicht als Marketing-Hype, sondern als strategische Komponente der IT-Politik anzusehen.

Die schlechte Nachricht der Brocade-Untersuchung ist, dass Unternehmen trotzdem nicht mit letzter Konsequenz dieses Wissen in eine alltägliche Praxis ummünzen. Insbesondere in den schwierigen wirtschaftlichen Zeiten neigen IT-Verantwortliche dazu, Green-IT-Projekte auf die lange Bank zu schieben. Gelbe Karte für Deutschlands Unternehmen: Die Frage, ob sie unter Druck geraten, den Energiekonsum zu reduzieren, beantworteten nur 28 Prozent der IT-Verantwortlichen mit "Ja". In anderen Ländern sind dies deutlich mehr.

25 Prozent des IT-Budgets für Energie

Foto:

Nahezu 80 Prozent der befragten Top-IT-Entscheider gaben an, dass ihre Unternehmen bis zu einem Viertel des gesamten IT-Budgets für Energiekosten ausgeben. 2008 hatten lediglich 44 Prozent der Befragten in einer vergleichbaren Green-IT-Studie einen ähnlichen Wert angegeben. Rund die Hälfte der Befragten sagte, dass sie von ihren Unternehmen unter Druck stehen, die Energiekosten zu senken, um die operativen Kosten senken.

Wie in anderen Untersuchungen zeigt sich auch bei der Brocade-Studie: Der Senkung des Energieverbrauchs steht entgegen, dass IT-Abteilungen und das Facility Management (allgemeine Verwaltung/Gebäudemanagement) kaum kooperieren. Fast 50 Prozent der Befragten bestätigten, den Energieverbrauch überhaupt nicht zu überwachen. Grund: Diese Aufgabe falle in die Zuständigkeit und Budgetierung des Facility Management. Das hat weitere Folgen: Innerhalb dieser Gruppe, die sich nicht verantwortlich für den Energieverbrauch in ihrer IT zeigt, sagten drei Fünftel der Befragten, ihr Unternehmen habe nur unzureichende Prozesse für die Messung des Energieverbrauchs der IT.

Power and the IT Department

Die Studie " Power and the IT Department" wurde im Juni und Juli 2009 im Auftrag von Vanson Bourne bei 1.050 IT-Entscheidern der oberen Managementebene in England, Frankreich, Deutschland, Österreich, Schweiz, Benelux, Dänemark, Finnland, Norwegen, Italien, Spanien, Türkei, Dubai und Nordamerika durchgeführt.

Die befragten Unternehmen stammten aus dem Finanzdienstleistungssektor, dem produzierenden Gewerbe, dem öffentlichen Bereich sowie aus der Pharma- und Biotech-, der Computer-Dienstleistungs- und der Telekommunikationsbranche.