Web

 

Rupert Murdoch spart auf DirecTV

16.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der australische Medienmogul Rupert Murdoch erwägt die US-Satelliten-Mediengesellschaft DirecTV für etwa 40 Milliarden Dollar zu kaufen. Das berichtet die "Financial Times" in ihrer heutigen Ausgabe. Das Unternehmen ist derzeit in Besitz der General-Motors-Tochter Hughes Electronics Corp. Im Vorfeld hatte Murdoch veranlasst, verfügbare Mittel derzeit nicht für mögliche Akquisitionen zu verwenden, um alle Ressourcen für eine Übernahme des Unternehmens bereit zu halten. DirecTV verfügt über mehr als 200 Fernsehsender und hat rund neun Millionen Kunden in den USA.