Web

 

Rundfunkgebühren künftig auch für Computer

23.09.2004
Computer mit Internet-Zugang sollen nach Informationen des Handelsblattes dem Willen der Bundesländer nach vom 1. Januar 2007 an rundfunkgebührenpflichtig werden.

Computer mit Internet-Zugang sollen nach Informationen des Handelsblattes dem Willen der Bundesländer nach vom 1. Januar 2007 an rundfunkgebührenpflichtig werden.

Das bestätigte die Staatskanzlei des rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (SPD) der Zeitung (Donnerstagausgabe). Begründet wird die Erhebung damit, dass sich einige öffentliche Hörfunk- und TV-Programme auch über PC und Internet „empfangen“ lassen. Die Gebührenpflicht betreffe allerdings nur Betriebe und Haushalte, die kein herkömmliches Fernseh- oder Radiogerät angemeldet haben. Der Vorschlag der Fernsehkomission soll mit den weiteren Gebührenerhöhungen bei einer Sitzung der Ministerpräsidenten zu Beginn Oktober verabschiedet werden. (dpa/doe)