SSD-Festplatte

Runcore Pro V 120GB mSATA III im Test

28.01.2012
Von Michael Schmelzle
Die Runcore Pro V 120GB ist die derzeit schnellste Flashspeicher-Festplatte im Test mit Mini-SATA-Anschluss. Das macht die SSD zum perfekten Turbo-Upgrade für die besonders kompakte Mobilrechnern unter den Notebooks und Tablet-PCs.

Die Runcore Pro V 120GB ist mit Abmessung von 51 x 32 x 4 Millimetern und 8 Gramm ein Leichtgewicht unter den Flashspeicher-Festplatten. Doch klein heißt nicht schwach: Die Solid State Drive legte im Test ein beachtliches Tempo vor, das in der Spitze Transferraten von fast 500 MB/s erreichte. Damit ist das Runcore-Modell die derzeit schnellste Mini-SATA-SSD auf dem Markt.

Flotte Kombination: Sandforce-Controller und Intel-Flashchips
Flotte Kombination: Sandforce-Controller und Intel-Flashchips

Auf einem Drittel der Fläche einer EC-Karte kombiniert Runcore den flinken SSD-Controller Sandforce SF-2281 mit vier 32-GB-Flashspeicherchips. Die NAND-Chips stammen aus der 25-Nanometer-Fertigung von Intel und tragen die Bezeichnung 29F32B08JCME2. Dabei handelt es sich um synchron arbeitetende Speicherbausteine mit vier Halbleiter-Plättchen pro Chip - der Controller kann also pro Kanal zwei Dies ansteuern.

Runcore bietet die Pro V mSATA III mit Kapazitäten von 30, 60 und 120 Gigabyte an. Die Preisspanne bewegt sich dabei zwischen 129 und 339 Euro. Konzipiert ist das Runcore-Modell für die ganz flachen mobilen Computer, die keinen Platz für 9 Millimeter hohe 2,5-Zoll-SSDs haben und deswegen auf eine Steckkarte im Mini-PCI-Express-Format mit mSATA-Anschluss setzen.

Firmware-Version und Funktionsumfang der Runcore Pro V 120GB mSATA III
Firmware-Version und Funktionsumfang der Runcore Pro V 120GB mSATA III

Dazu gehören Sub-Notebooks wie das Apple Macbook Air, Samsungs 9er-Serie, diverse Vaio-Modelle von Sony und Ultrabooks wie das Asus Zenbook UX31E. Aber auch für Windows-7-Tablets wie das Asus Eee Slate ist die Rundcore Pro V der ultimative Aufrüst-Turbo. Eine Kompatibilitätsliste des Herstellers, der alle unterstützten Mobil-Rechner auflistet, finden Sie auf der nächsten Seite nach dem Test-Fazit.