Web

 

RSA verklagt Novell wegen Krypto-Patent

12.04.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 1996 von Security Dynamics übernommene Softwareschmiede RSA Data Security klagt gegen die Netzwerker von Novell. RSA beschuldigt die Company aus Provo, Utah, der unerlaubten Weitergabe eines Krypto-Algorithmus, der für die verschlüsselte Übertragung von E-Mails benutzt wird. RSA ist exklusiver Lizenznehmer des 1983 am Bostoner Massachusetts Institute of Technology (MIT) ersonnenen Codes, den die Company unter anderem in ihren "Bsafe"-Produkten verwendet. 1990 hatte RSA Novell das Recht eingeräumt, das Verschlüsselungsverfahren ebenfalls zu benutzen. Von einem Weiterverkauf war allerdings keine Rede. Novell soll aber die patentierte und urheberrechtlich geschützte Methode als Teil eines größeren Softwarepakets illegal an BEA Systems weiterveräußert

haben. Novell hat bislang keine Stellungnahme zu den Vorwürfen abgegeben.