Web

 

RSA sichert mobile Zugriffe auf Web-Applikationen ab

05.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Anbieter RSA Security hat eine Lösung vorgestellt, die Anwendern über mobile Geräte Einweg-Codes sendet, mit deren Hilfe sie Web-Anwendungen sicher nutzen können. "RSA Mobile" sieht vor, dass ein Anwender eine ID, ein Passwort sowie einen speziellen Zugangscode eingibt, um eine bestimmte Applikation anwenden zu können. Dieser Code gilt nur für die jeweilige Transaktion und kann dem Anwender über Pager, PDA, Handy oder E-Mail übermittelt werden. Der Hersteller will damit die Sicherheit von Transaktionen erhöhen, ohne dass Anbieter dazu auf sowohl kompliziertere wie auch kostspieligere Smart-Card- oder Token-basierende Lösungen zurückgreifen müssen.

Verwaltet wird die Lösung, die laut Hersteller sehr skalierbar ist und mehrere Millionen Nutzer umfassen kann, von einer Web-basierenden Konsole aus. RSA Mobile ist ab Ende September verfügbar. Der Preis für die Bereitstellung wird pro User bei etwa fünf bis zehn Dollar pro Jahr liegen. (ave)