Web

 

RSA Security schluckt Securant für 136 Millionen Dollar

31.07.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die auf Verschlüsselungs- und Authentifizierungslösungen spezialisierte US-Softwareschmiede RSA Security übernimmt das im Privatbesitz befindliche Unternehmen Securant Technologies für 136,5 Millionen Dollar in bar plus Akquisitionskosten. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Behörden und soll im August abgeschlossen werden. RSA will seine eigenen Sicherheitslösungen mit der Autorisierungssoftware "Clear Trust" von Securant ausbauen. Durch die Übernahme der kalifornischen Company rechnet RSA im Jahr 2002 mit zusätzlichen Einnahmen von 35 bis 40 Millionen Dollar.

"Autorisierung ist ein wichtiger Bestandteil für E-Commerce und fügt sich natürlich in RSAs derzeitige Produktpalette ein", erklärte Charles Kolodgy, Analyst beim Marktforschungsunternehmen IDC. Auch die Marktexpertin Verena Salzmann, Beraterin bei Datamonitor, sieht die Akquisition von Securant als eine "organische" Erweiterung der RSA-Lösungen.