Web

 

RSA gibt Krypto-Patent frei

07.09.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Softwareschmiede RSA Security hat das Patent für ihren "RSA" genannten Krypto-Algorithmus der Öffentlichkeit zur allgemeinen Verwendung freigegeben. Der Code wird für die verschlüsselte Übertragung von E-Mails verwendet. Für das eigentliche Geschäft der Softwarefirma ist das Krypto-Patent allerdings nicht mehr besonders wichtig. Den überwiegenden Teil des Umsatzes generiert RSA mit seinen Soft- und Hardwareprodukten im Bereich Computersicherheit. Und da das Patent in zwei Wochen sowieso regulär abgelaufen wäre, bezeichnete das Unternehmen die Freigabe des RSA-Algorithmus auch lediglich als "einen symbolischen Schritt in der Entwicklung dieses Marktes".