Web

 

RSA eröffnet erste europäische Filiale

31.03.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Australien hat die amerikanische Kryptografie-Company RSA Data Security einen zweiten Ableger außerhalb der USA etabliert. Die neue Filiale, deren Vertriebs- und Supportorganisationen für die gesamte EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) zuständig sind, hat ihr Quartier im englischen Wokingham aufgeschlagen. Wie schon mit dem australischen Büro kann RSA auf diese Weise die immer noch strengen Exportbeschränkungen der Vereinigten Staaten für starke Verschlüsselungstechnik umgehen.