P

Rollenspieler und Technologie-Freak

12.02.2003 | von Harald Popp

• Als Leiter der Studio-Abteilung am Fraunhofer Institut Integrierte Schaltungen in Erlangen ist Harald Popp mit 25 Mitarbeitern und 3 Millionen Euro Budget verantwortlich für den Einsatz der MPEG-4 Schlüsseltechnologien in möglichst vielen Anwendungen.

• Was ihn am meisten ärgert, ist die vielfach lange Zeitspanne zwischen der Verfügbarkeit neuer Technologien und ihrer weitverbreiteten benutzerfreundlichen Anwendung. Bekannterweise war das beim Kompressionsformat MP3, das Popp mitentwickelte, anders. Auch dafür wurde er 2000 mit dem Deutschen Zukunftspreis aus der Hand des Bundespräsidenten geehrt.

• Popp, (46) verheiratet und Vater von zwei Kindern, liebt Rollenspiele wie „Midgard“. Rollenspieler und Technologie-Freak Harald Popp war an der MP3-Entwicklung beteiligt.