Web

 

Roche bestellt neues Netz bei T-Systems

21.11.2005
Der Schweizer Pharmakonzern Roche will sein neues internationales Unternehmensnetz von T-Systems bauen und betreiben lassen.

Dabei sollen mehr als 30 Standorte von Roche in über 20 Ländern der EMEA-Region (Europa, Nahost und Afrika) miteinander verbunden werden, anders als bisher mit einheitlicher Technologie. Geplant ist ein geschlossenes virtuelles Netz, bei dem die Daten sicher über Glasfasern der Telekom-Tochter fließen. Zuständig ist die Schweizer Tochter, die Roche von Zollikofen bei Bern aus betreut. Finanzielle Details des Abschlusses wurden nicht genannt.

Den gesamten Datenverkehr werde eine spezielle MLPS-Plattform (Multi-Protocol Label Switching) regeln, erklärte T-Systems. Diese nutze unter anderem die tatsächlich benötigte Bandbreite flexibel aus. Damit entfielen Kosten für gemietete, aber zeitweise überflüssige Übertragungskapazitäten. Gleichzeitig erlaube das System eine Priorisierung, sodass unternehmenskritisch klassifizierte Daten immer auf dem schnellsten Weg transportiert würden. (tc)