Das Dell Insider-Portal: Für alle, bei denen die Umsetzung mehr zählt als die Theorie:
Mit echten Fallbeispielen und Erfahrungsberichten zu den aktuellsten IT-Themen

 

Risikofaktor Mensch – Herausforderung für die IT-Sicherheit

Zwei Herzen schlagen in meiner Brust: das des Programmierers und Technikers und das des Vollblut-Journalists und Content-Junky. Seit 30 Jahren schreibe ich Programme, Artikel, Kompendien, Web-Seiten-Inhalte und Social-Media-Schnipsel und habe immer noch Spaß dran. Derzeit befasse ich mich - nicht nur für Dell - intensiv mit den Themen Cloud und Security.
Unternehmensweit und zu dem noch global vernetzt zu sein, ist in den meisten Firmen gleich welcher Größenordnung heute eine Selbstverständlichkeit. Diese Strategie hat aber auch Tücken, vor allem bei der Datensicherheit. Wichtig ist daher, alle möglichen Gefahrenquellen genau zu kennen, um sie zu vermeiden. Die folgenden Videos (in englischer Sprache mit deutschen Untertiteln) zeigen, worauf es dabei ankommt.

Neuen Sicherheitstechnologien vertrauen

In der IT-Welt heute noch auf alt hergebrachte Sicherheitsstrategien zu setzen, endet für Unternehmen oder Institutionen früher oder später fatal. Das von Hackern infiltrierte Netzwerk des Deutschen Bundestags ist nur ein besonders augenfälliges Beispiel dafür, was passiert, wenn man neue IT-Technologien vor sich herschiebt, anstatt diesen zu vertrauen. Cyberkriminelle haben so vielerorts leichtes Spiel und nutzen jede sich bietende Sicherheitslücke schamlos aus. Die IT-Welt ist ständig in Bewegung, und nur wer hier am Ball bleibt, innovative Lösungen aufgeschlossen gegenüber steht, ihnen vertraut und sie für sich auch richtig nutzt, nimmt Angreifern jegliche Chancen auf Erfolg.

Den Faktor Mensch berücksichtigen

Auch wenn die IT-Technik im Unternehmen stets auf den aktuellen Stand ist, gibt es eine Komponente, die man niemals unterschätzen darf: den Risikofaktor Mensch. Gemeint ist damit der Nutzer, der tagtäglich im Unternehmensnetz unterwegs ist. Für Angreifer stellt er die einfachste Schwachstelle dar, um in die Netzwerkstrukturen einzudringen. Geschätzte 70 Prozent aller gelungenen Attacken erfolgen derzeit über Spam, Phishing oder Social Engeneering (soziale Manipulation), also das Ausnutzen menschlicher Eigenschaften wie Neugier, Gutmütigkeit, Locken mit falschen Behauptungen und ähnliches. Um die eigenen Mitarbeiter im Unternehmen auf solche Tricks zu sensibilisieren, sind beispielsweise gezielte Schulungen und das Festlegen exakter Richtlinien wichtig.

Herausforderung mobile IT-Welt

Während noch vor wenigen Jahren die mobilen IT-Geräte einfach nur hip waren, gehören sie heutzutage wie selbstverständlich zum normalen Arbeitsalltag. Notebook, Tablet und Smartphone bringen gleichzeitig aber neue Sicherheitsrisiken für die Unternehmens-IT mit, zumal die meisten mobilen Geräte neben der Arbeit auch für private Dinge genutzt werden. Die Vermischung beider Welten - Arbeit und Privat - erfordert vollkommen neue Lösungen für die Einhaltung der Sicherheit. Diesen Herausforderungen müssen sich Unternehmen stellen, um jeglichen Schaden wegen Verletzung von Datenschutzrichtlinien, Datendiebstahl und anderer Attacken aus dem Weg zu gehen. Das folgende Video erläutert, wie IT-Verantwortlichen die Sicherheitsproblematik ihres Netzwerks beim Einsatz mobiler Geräte in den Griff bekommen.

Haben Sie ähnliche Herausforderungen in Ihrem Unternehmen und könnten sich eine individuelle Beratung vorstellen? Dann kontaktieren Sie uns

Mehr Informationen zum Thema Sicherheit finden Sie auch auf der Webseite www.dell.de/sicherheit.