BlackBerry

MDaemon Messaging Server BlackBerry Edition

RIM und Alt-N Technologies präsentieren neuen BlackBerry Server

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Neben dem BES Express können kleine und mittlere Unternehmen künftig auf eine weitere Lösung setzen. Der MDaemon Messaging Server, BlackBerry Edition soll besonders durch eine einfache Installation bestechen.

BlackBerry-Hersteller Research in Motion hat über seine Tochterfirma Alt-N Technologies eine weitere BlackBerry-Lösung angekündigt, die sich vor allem an kleine und mittlere Unternehmen richten soll. Sie trägt den etwas umständlichen Namen MDaemon Messaging Server, BlackBerry Edition und soll es KMUs einfacher machen, Informationen wie Kontakte, E-Mails und Termine mit einem BlackBerry Smartphone abzugleichen.

BES-Alternative: Der MDaemon Messaging Server, BlackBerry Edition in Aktion.
BES-Alternative: Der MDaemon Messaging Server, BlackBerry Edition in Aktion.
Foto: Alt-N Technologies

Anders als der BES Express benötigt keine zusätzlichen Windows-Komponenten, wie eine Exchange-Lizenz. Die Lösung kann auf allen Windows-Systemen installiert werden, solange das Betriebssystem mindestens Windows XP ist.

Ähnlich wie der BES Express ist auch der MDaemon Messaging Server, BlackBerry Edition eine abgespeckte Version des BlackBerry Enterprise Servers. Eine Übersicht über die Unterschiede zwischen BES und BES Express finden Sie in diesem Artikel. So sind etwas deutlich weniger Richtlinien möglich, auch Optionen wie Hochverfügbarkeit stehen nicht bereit. Die Software kann über die Website von Alt-N Technologies bezogen werden, eine deutsche Version steht über diese Seite zur Verfügung.

Update: Anders als in der ersten Version des Artikels gibt es sehr wohl eine deutsche Version - wir bitten um Entschuldigung. (mja)