BlackBerry

Kostenloser BlackBerry Server erweitert

RIM:BES Express jetzt auch für IBM Domino

Moritz Jäger ist freier Autor und Journalist in München. Ihn faszinieren besonders die Themen IT-Sicherheit, Mobile und die aufstrebende Maker-Kultur rund um 3D-Druck und selbst basteln. Wenn er nicht gerade für Computerwoche, TecChannel, Heise oder ZDNet.com schreibt, findet man ihn wahlweise versunken in den Tiefen des Internets, in einem der Biergärten seiner Heimatstadt München, mit einem guten (e-)Buch in der Hand oder auf Reisen durch die Weltgeschichte.
Bislang konnten nur Unternehmen mit Exchange den kostenlosen BES Express Server nutzen, um ihre BlackBerrys zu verwalten. Nun bietet Hersteller Research in Motion diesen auch für den Einsaz mit der IBM-Domino-Infrastruktur an.

Der BES Express ist eine kostenlose Alterntive zum Blackberry Enterprise Server, kurz BES. Gegenüber dem großen BES hat bietet der BES Express weniger Richtlinen, auch sind deutlich weniger Nutzerrollen für administrative Aufgaben vorgegeben. Ein weiterer Nachteil war, das der BES Express bislang nur für Unternehmen mit Microsoft Exchange verfügbar war. Dies ändert sich nun. Ab sofort unterstützt der BES Express auch die Groupware von IBM, Lotus Domino.

Der BES Express eignet sich zur Verwaltung von Blackberry Smartphones. Anders als beim Blackberry Internet Service, diese Variante steht bei den Mobilfunkprovidern, ermöglicht der BES Express dem Administrator der Firma deutlich mehr Kontrolle über die Smartphones. So lassen sich etwa Unternehmensrichtlinen definieren und auf die Endgeräte übertragen. Auch können Blackberrys zentral ausgerollt und mit Nutzerkonten verknüpft werden. Sebst die zentralisierte Installation von Software ist mit BES und BES Express möglich.

Um den BES Express für Lotus Domino installieren zu können, ist ein Windows Server Betriebsystem ab 2003 SP2 zwingend notwendig, zudem muss auch Domino in der Version 8.0.2, 8.5.1 oder 8.5.3 vorhanden sein. Auf der Download-Seite hat RIM ein PDF hinterlegt, in dem sämtliche Voraussetzungen aufgelistet. Weitere Informationen zum BES Express finden Sie in diesem Workshop unserers Schwestermagazins TecChannel.