Im Herbst

Reuters meldet späteren Start des iPhone 5

Alexander Freimark wechselte 2009 von der Redaktion der Computerwoche in die Freiberuflichkeit. Er schreibt für Medien und Unternehmen, sein Auftragsschwerpunkt liegt im Corporate Publishing. Dabei stehen technologische Innovationen im Fokus, aber auch der Wandel von Organisationen, Märkten und Menschen.
Nach einem Analysten vor zwei Tagen hat nun auch Reuters Gerüchte gemeldet, dass das iPhone 5 von Apple erst im September auf den Markt kommt.

Für das iPhone 5 zeichnet sich an späterer Start ab als üblich: Kamen die Vorgänger im Sommer auf den Markt, soll die neue Generation erst im September erscheinen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters, die sich auf drei nicht näher genannte Quellen beruft. Demnach würde die Produktion des Geräts erst im Juli aufgenommen.

Vor zwei Tagen hatte ein asiatischer Finanzanalyst nach Recherchen bei Zulieferern berichtet, dass das iPhone 5 erst ab Herbst 2011 verkauft wird. In beiden Spekulationen wird die Aussage kolportiert, dass sich Apple mit Innovationen in der kommenden Gerätegeneration zurückhält. Außer einem stärkeren Prozessor und einer schärferen Kamera weise das iPhone 5 kaum Verbesserungen gegenüber seinem Vorgänger auf.