Vorgabe aus Brüssel

Regulierer überprüft den DSL-Markt

10.09.2004

MÜNCHEN (pg) - Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) hat Berichte dementiert, wonach sie explizit ein Untersuchungsverfahren zur marktbeherrschenden Stellung der Deutschen Telekom im Breiband-Internet- beziehungsweise DSL-Geschäft eingeleitet habe. Die Reg TP teilte gegenüber der COMPUTERWOCHE mit, sie habe lediglich Fragebögen an alle Wettbewerber in den Marktsegmenten Breitbandzugang und Breitbandzuführung verschickt. Grund für diese Maßnahme sei ein von der EU-Kommission im Zuge des neuen Telekommunikationsgesetzes vorgeschriebenes Marktdefinitions- und -analyseverfahren. Brüssel hat alle Wettbewerbshüter der 25 EU-Staaten verpflichtet, 18 relevante nationale Märkte zu untersuchen, darunter die letzte Meile im Ortsnetz.