Web

 

Regulierer stimmen Baan-Übernahme durch Invensys zu

11.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Wettbewerbshüter aus Brüssel und den USA haben der geplanten Akquisition von Baan durch die britische Ingenieursfirma Invensys grünes Licht gegeben. Beide Unternehmen hätten lediglich die Sparte Unternehmenssoftware gemeinsam, besäßen hier jedoch einen Marktanteil von unter 15 Prozent. Daher gab es nach Angaben der EU keine kartellrechtlichen Bedenken gegen die Übernahme. Nun liegt die Entscheidung über den Abschluss des 709 Millionen Dollar schweren Deals bei den Baan-Aktionären. Sie haben bis Donnerstag dieser Woche Zeit, das Übernahmeangebot von Invensys anzunehmen. Auf der Ende Juni abgehaltenen Hauptaktionärsversammlung hatte Pierre Everaert, der Interims-Chef des angeschlagenen Softwarehauses Baan, die Anleger geradezu angefleht, die Invensys-Offerte zu akzeptieren (CW Infonet berichtete).