Web

 

RegTP erleichtert Zulassung von TK-Anlagen

06.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - TK-Endgeräte und Funkanlagen bedürfen künftig keiner Zulassung durch eine unabhängige Institution mehr. Wie die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) mitteilt, liegt die Verantwortung für das Einhalten technischer Standards in Zukunft allein bei den Herstellern. Matthias Kurth, der neue Vizepräsident der RegTP, erklärte, die Behörde werde sich in diesem Bereich zukünftig auf die Marktbeobachtung beschränken und nur dann in Aktion treten, wenn ein Anbieter gegen die Vorgaben der Zulassungsrichtlinien verstößt. Der Wegfall der Zulassung geht zurück auf eine neue EU-Richtlinie, die einen stärker auf Wettbewerb orientierten Warenverkehr im europäischen Binnenraum ermöglichen soll.