Web

 

Red Hat plant Applikations-Server für 2004

19.12.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Linux-Distributor Red Hat hat eine erste Betaversion seines "Red Hat Application Servers" herausgebracht. Er basiert auf der Entwicklung "Jonas" (Java Open Source Application Server) des Open-Source-Konsortiums ObjectWeb sowie auf Komponenten der Apache-Projekte Tomcat 4.1.27 und Struts 1.0.2. Ebenfalls integriert sind JDBC-Treiber für die Datenbank MySQL. Red Hat positioniert die Software als Teil der Enterprise Architektur, die Software und Komponenten für Linux, Middleware, Applikationen und Management bereitstellen soll.

Ursprünglich war die Entwicklung des Servers auf Basis des Applikations-Servers "JBoss" geplant. Die JBoss Group konnte sich mit Red Hat jedoch nicht über die Support-Bedingungen einigen, war aus der JBoss-Geschäftsführung zu hören.

Die fertige Version seines Applikations-Servers will Red Hat bis Mitte 2004 auf den Markt bringen. Die Betaversion steht auf dem FTP-Server des Anbieters in Varianten für verschiedene Plattformen bereit. (lex)