Web

 

Red Hat gründet Niederlassungen in Lateinamerika

24.05.2006
Der Linux-Distributor eröffnet Dependancen in Buenos Aires und Sao Paulo.

Erstmals wird Red Hat in Lateinamerika direkt präsent. Das Unternehmen hat dazu die Betriebe seines bisherigen Master-Distributors übernommen. In Brasilien und Argentinien will das Open-Source-Haus Support-, Schulungs- und Verkaufsaktivitäten sowie spezielle, regionale Angebote starten. Lateinamerika ist ein besonders stark wachsender Linux-Markt, in dem bisher der brasilianische Distributor Connectiva eine dominierende Größe war. Red Hat hat allerdings auf dem Halbkontinent bereits einige Großkunden aus der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung. Julian Somodi wurde zum General Manager von Red Hat Südamerika berufen. (ls)